Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

4 Kommentare

  1. Hi Sven,
    das ist total nett, aber leider überhaupt keine Hilfe!
    Glaubst Du etwa jemand von uns kann nebenher einen Charakter führen, der über neun Seiten geht, 24 Seiten Zauberbuch hat und alleine 2 Seiten vorbereitete Zauber?
    Da musst Du leider schon selber vorbei kommen!
    Siehe dies bitte als Aufforderung!!
    Wir sehen uns Morgen,
    Poter!
    Ps.: sollte deine Anwesenheit aus irgendwelchen, unvorstellbaren Gründen doch nicht möglich sein, wünsche ich Dir wenigstens viel Erfolg!

  2. Erst nicht kommen wollen und dann ist der Charakter bogen noch nicht mal übersetzt….das ist 2 mal frech…nicht mit uns ulfen…da muss der kleine mann wohl in der fogelhütte bleiben. Kannst ja mit diesem komischen Kämpfer im Vorraum Karten spielen.

  3. Im Grunde sehe ich das ähnlich:
    2 Zwerge und 2 Ulfen.
    Jeweils 1 x Kämpfer und 1 x Glaubenskämpfer.
    Die Vorne machen alles Kaputt und die hinten wieder das heile, was heile sein soll.
    Finesse und Diplomatie und Fernkampf und Heimlichkeit stellen wir mal hinten an… und sollten wir was Warmes brauchen, müssen wir diesmal ohne Feuerwirker den Arsch zusammenkneifen und durchhalten… (wobei wir wieder dabei wären: „…und die hinten (machen) wieder das heile, was heile sein soll.“)

  4. hey, ja, ich folge nur der Aufforderung des Spielleiters, damit er zur noch was zum Nachschlagen hat. 🙂

    Ich gehe nicht davon aus, dass ein paar Ulfen, die schon bei der Auswahl verschiedener Waffen nahe der Überforderung sind, einen arkanen Wirker von der Komplexität eines Arizuvol verstehen oder gar anleiten könnten.

Schreibe einen Kommentar