Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

Sommerurlaub 2017

| 14 Kommentare

Hi Leute,

da mein Kollege (wie vor 2 Jahren schon mal) in meinem Sommerurlaub Vater geworden ist, habe ich meinen Urlaub „abgebrochen“ und bin wieder bei der Arbeit!

Ich habe heute bei Doodle den Termin 7.10. „definitiv“ festgemacht und es auch in unseren Kalender auf der Homepage übernommen.

 

Ansonsten zum Urlaub:

Natürlich ist eine „arbeitsfreie Zeit“, in der man jeden Tag damit rechnen muss, dass der Kollege einen zurück ruft kein richtiger Urlaub.

Wir haben nichts Großes geplant und konnten nicht wegfahren.

Außerdem waren in der ersten Woche noch Handwerker im Haus, die 5 Räumen den kompletten Boden erneuern mussten, der vor 2 Jahren eingebaut wurde… auch sehr nett.

Wir haben uns mit „Kleinigkeiten“ getröstet:

  • Besuch in den Thermen mit den Kindern
  • Öfters schwimmen gehen
  • Geburtstag vom „Opa“ feiern.
  • Viel Libori (Kirmes) gehen
  • Viel Ausschlafen, spielen, Zeit haben

Ist nicht richtig Urlaub, aber „2 Wochen arbeitsfreie Zeit“ und somit ja auch schon mal was!

Was gab/ gibt es bei euch so schönes… Stefan hat ja schon Bilder aus Schweden gezeigt… Hochwasser war auch schon Thema…

Poter

14 Kommentare

  1. Bei uns sind ja diese Woche die Sommerferien rum. Also alles wieder auf Normalbetrieb. Mella ist mit den Prüfungen durch, so dass Sie jetzt Semesterferien hat. Deshalb hatten wir nur eine Woche, in der wir zusammen wegfahren konnten.

    Schweden ist wirklich ein schönes Land mit netten, entspannten Leuten. Die Rundreise war sehr interessant, aber auch anstrengend, weil du nirgendwo richtig ankommst. Für die Kinder (wir hatten noch Jonathans Cousin mit) wurde es zum Ende hin immer schwieriger umherzureisen. Somit haben wir in den letzen Tagen nur entspannt, ohne Programm. Jetzt würden wir wissen wo wir hinfahren und direkt 2 Wochen an einer Stelle bleiben.

    Ein Highlight für mich waren auch die Karl-May-Festspiele in Elspe. Da sich Jonathan gerade dafür interessiert, sind er, mein Vater und ich in diesem Jahr hingefahren. Es war wie eine Reise in die Vergangenheit. Vor 35 Jahren war ich selber mit meinen Eltern da. Damals noch mit Pierre Brice. Trotzdem irre, wie vieles noch gleich ist. War schon ein Gänsehautmoment, als Winnetou den Hügel herunter geritten kam.

    Dann war ich noch 3 Tage mit Jonathan an der Nordsee in Cuxhaven.

    Ja und dann natürlich noch Spielen mit euch.

    Jetzt bin ich wieder im Büro und rüste mich für den Rest des Jahres. Wird noch ein anstrengendes Jahr mit viel Arbeit.

    So long

  2. Hallo allerseits,

    Poter, das mit deinem Urlaub ist sehr bedauerlich. Du solltest deinen Kollegen jegliche zukünftige Zeugungsaktivität verbieten. Vielleicht kann die Firma ja auch für die gegebenenfalls notwendigen medizinischen Eingriffe aufkommen. 🙂 Immerhin habt ihr was mit der Familie unternommen, ist doch auch schön.

    Bei mir/uns steht dieses Wochenende M’era Luna an und dann fahren wir vom 15.08. bis zum 04.09. mit dem Wohnmobil durch die Landschaft. Start in Duisburg, dann ins Allgäu, dann nach Thüringen zu einer großartigen Feuerconvention (https://phoenix.akte.de/Video/), dann irgendwie ins Emsland zu einer 10-jährigen Hochzeit und dann zurück nach Berlin. Werden einige Kilometer zusammen kommen, aber ich hoffe dennoch das es entspannend wird.

    Ansonsten ist der Berliner Sommer wirklich durchwachsen … Wat gibbet sonst? … Nix, was nicht bis zum nächsten Zocken warten kann 🙂

    Liebe Grüße,
    Sven

  3. Hallo Helden !
    Mein Urlaub ist eigentlich relativ schnell erklärt…zu Hause schuften ! 😉
    Ich hatte 2 Wochen im Juli „frei“ und wir haben in diesem Zeitraum bei uns zu Hause hinten im Garten die Anlage auf Vordermann gebracht. Vor unserem Schuppen mit den Fahrrädern etc. war von Beginn an eine Fläche von ca. 3m x 5m mit Teer aufgegossen und das war uns schon laaaaaange ein Dorn im Auge…und da man ja im Urlaub nix anderes zu tun hat 😉 haben wir uns dazu entschlossen diesen Teer zu entfernen und dort Rasen zu sähen.
    Also wurde „passendes“ Werkzeug wie zB ein Bohrhammer von OBI geholt und die Teerfläche entfernt…dabei kamen uns noch ein paar gute Gedanken wie wir diesen Bereich dann noch verschönern können.
    Also wurden noch Rasenkantensteine in Estrichbeton gesetzt, eine Stufe zum Schuppen mit Beton gegossen und vorher eingeschalt, mehrere Waschbetonplatten verlegt, Buntkies geholt als Deko, Muttererde aus Göttingen geholt und mehrmals festgetrampelt, Garagentor und sämtliche Mauern gestrichen (vorher als Farbe terracotta, nun verschiedene Grautöne und weiss) und nun habe ich vor knapp einer Woche endlich noch den Rasensamen sähen können…und es kommen jetzt auch schon die ersten frischen Gräser aus der Erde !!! 🙂
    Alles in allem war es ein echt anstrengender Urlaub, doch wenn man jetzt nach draußen guckt und / oder sich in Ruhe abends mal hinten hinsetzt und den Blick schweifen lässt bin ich doch sehr beruhigt was den Urlaub anging…es hat sich gelohnt ! 😀
    Ansonsten haben wir es uns morgens gutgehen lassen und zumindest versucht halbwegs auszuschlafen, dann den Tag über draußen im Garten gearbeitet und abends zusammen gekocht und mehrere Spiele gespielt die wir schon länger nicht mehr gespielt haben wie zB Spiel des Lebens, Monopoly, Keltis, dicke Luft in der Gruft und natürlich unser neues Lieblingsspiel „Die Legenden von Andor“ !
    Seit Donnerstag ist bei uns wieder die Schule gestartet und Emily geht jetzt bereits in die 8. Klasse auf dem Max – Planck – Gymnasium in Göttingen, dafür hat Nico jetzt noch etwas Ruhe da er ja erst ab Oktober wieder zur „Schule“ muss…er wird in Göttingen Mathematik und Philosophie studieren.
    10. Hochzeitstag groß feiern ist doch cool…kann man ruhig mal machen ! 😉
    Yvonne und ich haben jetzt im September bereits den 20. Hochzeitstag…jungejunge…da merkt man wie die Zeit vergeht !!!
    Dauert nicht mehr lange und wir kommen mit nem Rollator zum Daddeln ?!?! 😉

    • Jaja, der Garten,
      wir haben uns vor der Kommunion von Neele ein Gartenhaus geholt, die Fläche dafür gepflastert, den Gartenweg und Beet neu angelegt und so was alles.
      Ist schon deutlich schöner, so auf seiner Terrasse zu sitzen… was wir bis vor 2 Jahren ja noch gar nicht machen konnten.
      Allein dieses: „Wir haben Würstchen im Kühlschrank, wollen wir einfach grillen?“… das sind Freiheiten, die das Leben schöner machen, die uns im Querweg total verwehrt geblieben sind. (Außer die Maiwalds haben uns mal spontan eingeladen)

      So ganz fertig ist der Garten noch nicht: Es liegt da noch ein Haufen Erde (mittlerweile Grasbewachsen), woraus wir noch ein Hochbeet machen wollen… Mein „Steinlieferant“ (also mein Bruder) hate aber aktuell keine passende Baustelle, an der Bruchstein entsorgt werden musste.
      … fand ich bis jetzt nicht furchtbar schlimm, aber wenn der Garten mal komplett fertig ist, wäre das auch schön!
      Zu den Kindern: Jepp, selbst „die Kleine“ wird Ende August eingeschult (in NRW sind die Ferien erst halb rum) … Und bei der Ersten entscheidet sich in einem halben Jahr, auf einer weiterführenden Schule sie nächstes Jahr gehen sollte. (wobei das ja schon fast entschieden ist)
      …Nico macht “Mathematik und Philosophie“… Naturwissenschaft und Geistige Wissenschaft… klingt spannend! Auch für den Lebensabschnitt viel Erfolg!

      Es ist noch ganz schön lang bis zum nächsten Treffen… vielleicht sieht man ja den einen oder anderen in der Zwischenzeit mal! (oder mittwochs am Rechner 🙂
      Poter

    • Werken im Urlaub ist auch was schönes… wenn es für die eigene Bude ist 🙂 Für meine Mietwohnung würde ich das ja eher nicht machen.

  4. Poter, das kann ich absolut bestätigen – eine Terrasse und Garten, egal wie klein, geben einem so viel mehr, als eine noch so schöne Wohnung geben könnte … einfach raus setzen, mit Holzkohle grillen und das Wetter hautnah genießen – wann immer man möchte 🙂

    Wir haben uns ja vor einigen Monaten, nach jahrelanger Suche, ein kleinen Bungalow in einer sehr grünen Siedlung gekauft. Die „Sanierung“ ist wohl heftiger ausgefallen, als geplant bzw. läuft ja immer noch und wir werden mit 2 Monaten Verspätung einziehen. Aber die schönen Momente, die man dort schon nutzen konnte, machen den ganzen Stress der Sanierung wieder wett … meistens jedenfalls, denn es zerrt schon an den Nerven, wird aber bald vergessen sein und nur noch Geschichten sein, die man sich später beim Grillen erzählt.

    Freue mich schon wahnsinnig aufs Einziehen und unseren Ofen 🙂 Und vielleicht ist später auch mal Zeit für Urlaub (letzter mit mehr als 2 Tag war 2013) und wenn es nur Zuhause im Garten ist … am Haus wird es immer viel zu tun geben 😉

    Und endlich viel Platz für Freunde einladen, einen passenden Raum zum Zocken usw. *freu*

  5. Da habe ich auch noch eine schöne Geschichte was ich in meinem Urlaub so mache.

    Wir haben letztes Jahr im Sommer einen Teich angelegt. Ausschachten mit der Hand. Das war richtig männermäßig.

    Sand rein. Folie rein. 3 Tonnen Kies rein, Pumpe rein, fertig. Sah echt gut aus.
    Im Winter hat Jonathan dann den Teich vom Eis befreit….. mit einer Hacke …… sah lustig aus wie die Eisschollen so im Teich trieben ….. dann wurde das Wasser weniger …. und weniger …. Ein Loch …. zwei Löcher ….. drei Löcher ………………62 Löcher ….. definitiv zu viel zum flicken. Also Pumpe raus ….. 3 Tonnen Kies raus …. Folie raus ….Sand gerade machen ….. Folie rein …. 3 Tonnen Kies rein ….. Pumpe rein. Sieht echt schön aus.

    Dieses Jahr soll es wieder Frost geben!

    • Kleine Ideen von meiner Seite:
      a) Die unökologische Lösung1: Kipp ein Zentner Salz in den Teich… dann friert er bestimmt nicht ein!
      (Wer braucht schon (heimische) Tiere und Pflanzen)
      b) Die unökologische Lösung2: Schmeiß eine Heizung mit ins Wasser (oder, leider zu spät) leg so eine Wurzelheizung unter die Teichfolie… immer durchgehend 10°C Wassertemperatur… die Frösche freuen sich und Eure Stromleitungen sind doch bestimmt dick genug für so was, oder?
      c) Die pädagogische Lösung: Lass Jonathan mit Kies und Sand schaufeln! In drei, vier Jahren hat er es kapiert!
      d) Langweilige und hässliche Lösung: Es gibt wirklich echte Eisfreihalter! Das sind so 60 cm Styroporringe mit Deckel…
      e) Die realistische Lösung: Warte einfach! Irgendwann hat Jonathan weder Zeit noch Lust im elterlichem Garten den Teich eisfrei zu klopfen!
      Viel Spaß mit dem Teich!
      Poter
      Ps.: Ausfälliger weise machst du wohl gerne solche „öfters im Garten große Löcher buddeln“- Aktionen…?!?

  6. Wir haben gemeinsam beim Schaufeln entschieden, den Teich vereisen zu lassen.

    Viele Flächen haben wir nicht mehr für große Löcher. Ich habe mir schon einen kleine Rasenmäher gekauft, weil meine Rasenflächen nur noch Streifen sind.
    Ist aber schön geworden.

  7. So,
    Sommerferien sind jetzt auch in NRW zu Ende.
    Die Große geht seit heute wieder in die Schule, die Kleine wird morgen eingeschult…
    Übrigens: Am Montag war Sven kurz mit seiner Freundin bei unserem Treffen. Hat mich echt gefreut!
    Ansonsten ist es noch so lange hin (ca. 6 Wochen) bis ich euch alle wiedersehe.
    Ich freue mich auf alle Fälle schon!
    Poter

Schreibe einen Kommentar