Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

KW 34 Samstag!

| 19 Kommentare

Die Innere See

Die Innere See, welche der umliegenden Region ihren Namen gibt, liegt zwischen den beiden großen Kontinenten Avistan im Norden und Garund im Süden. Entlang ihrer Küsten gedeihen Nationen und die Stadt Absalom, welche vom verstorbenen Gott der Menschheit gegründet wurde und vielleicht die größte Bastion der Zivilisation auf der bekannten Welt darstellt. Der ständige Austausch an Gütern und Ideen zwischen diesen Nationen sorgt für lebhafte Kontakte und zuweilen gefährliche Spannungen zwischen den Großmächten beider Kontinente.

Der Encarthansee

Der Encarthansee ist eine der größten und am meisten befahrenen Wasserflächen Avistans. Er verbindet die Nationen Druma, Finismur, Kyonin, Molthune, Nirmathas, Razmiran und Ustalav mit einer gemeinsamen Küstenlinie. Im See selbst hausen zahlreiche Kreaturen, darunter auch Seemonster wie Seeoger, Seetrolle und noch fremdartigere Wesen. Sein größtes Geheimnis liegt aber in seinem Herzen – dort wartet die geheimnisvolle Insel der Schrecken. Es heißt, dass Aroden dort den Magierkönig Tar-Baphon im Jahre 896 AK niedergestreckt hätte. Die Insel der Schrecken verdient ihren Namen fürwahr, da dort alle Arten von Untoten und albtraumhaften Monstern hausen und heftige Stürme ständig die Ufer heimsuchen.

 

Was gibt es sonst noch zu sagen… 5 Mal schlafen…Abenteuer gelesen… Würfel liegen berreit!
Und bei Euch?

DMP

 

19 Kommentare

Schreibe einen Kommentar