Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

Gruppenkuscheln

| 19 Kommentare

Wenn wir gerade über Regeln diskutieren möchte ich mal loswerden, dass ich Energien fokussieren total übermächtig finde. Im Kampf eine ganze Gruppe und dann noch auf Entfernung zu heilen ist in meinen Augen unsinnig. Auch nach dem Kampf mal kurz 3 x fokussieren und alle sind wieder komplett heile. Das der Priester „einen“ Verletzten berühren muss, ist lange vorbei. Geschweige denn Heiltränke. Ein kleiner Heiltrank ist nichts mehr. Klar, ich weiß, im entscheidenden Moment entscheidet ein kleiner Heiltrank über Leben und Tod. Ausheilen über Nacht oder sogar morgens nicht komplett erholt aufzustehen gibt es im Prinzip nicht mehr. Außerdem rechnet man mal die Heilmacht eines Priesters oder Paladin der fokussieren kann bei der Häufigkeit die er das kann auf 5-6 Gruppenmitglieder aus gehen die Heilpunkte pro Tag fast in die Tausende. Rechne das mal in Gold für Heiltränke um.

Ich weiß, dass das mittlerweile eine wesentliche Kraft für alle Heiler ist aber mir ist das im Sinne der Spielbalance einfach zu viel. Wundert mich, dass die das noch nicht „entschärft“ haben.

Vielleicht kann ja jemand von euch Regelkundigen mich eines Besseren belehren aber mir ist das schon lange aufgefallen. Deshalb gibt es auch so oft hopp oder top. Hit or die. Die Monster müssen so mächtig sein um überhaupt eine Chance zu haben. Da kann auch schon mal einer bei sein, der einen aus den Latschen haut. Eine gute Gruppe kann ein endlose Zahl kleiner Monster besiegen ohne ernsthaft in Gefahr zu sein.

Vielleicht sollten wir mal eine Hausregel für Fokussieren erfinden.

19 Kommentare

Schreibe einen Kommentar