Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

PFRPG – Regeldiskussion – Akrobatik, Stille und Anderes

| 19 Kommentare

moin,

Wie immer gab es offene Fragem am WE und wie immer gibt es Recherchen und oder Antworten. Die einfachen Sachen zuerst:

  1. Palli – Immunitäten: Der göttliche Streiter ist zwar gegen Bezauberungen immun, aber nicht gegen Zwänge – Beherrschung ist ein Zwang
  2. Palli – Böses niederstrecken: Das Weitergeben der Fähigkeit (freie Aktion/zwei Anwendungen) schliesst den Helden selbst nicht mit ein. Die Kraft für sich selbst zu aktivieren (Schnelle Aktion/eine Anwendung) kommt also noch dazu
  3. Akrobatik und Gelegenheitsangriffe: Akrobatik kann dazu verwendet werden Gelegenheitsangriffe zu unterbinden die durch das verlassen von bedrohren Feldern ausgelöst werden.  Ich finde keinen hinweis dass dies eingeschränkt ist dadurch dass es vor oder nach einem Angriff passiert. Nicht mehr sicher wer, aber es wurde in Frage gestellt, ob man aus dem Nahkampf nach einem Angriff herausturnen kann ohne Gelegenheitsangriff. Meines Erachtens spricht nichts dagegen. Man kann ja auch durch die Reichweite eines Gegners an ihn heranturnen um einen Angriff zu machen ohne einen Gelegenheitsangriff zu kassieren
  4. Stille: Dringt sie durch Wände/Türen/Fenster oder nicht? – hier gibt es mehrere Argumente für verschiedene Ansichten. Anders als bei Licht ist die Stille eine magische Ausstrahlung. Ich könnte mir vorstellen dass man für die „durchdringung“ von Gegenständen die Werte wie beim Magie entdecken verwendet. Was meint ihr? Die Vorstellung, dass ich im Zentrum der Stille vor einer Tür stehe und mein Klopfen auf der anderen Seite gehört wird, da diese nicht mehr in der Stille liegt, finde ich bedenklich

Soviel zu meinen Notizen…ach ja, noch was: Ich fand das WE sehr sehr gut, auch wenn einige gefehlt haben. Die online-livemeeting Sache müsste man allerdings sein lassen oder mit richtig ordentlichem Equipment abbilden, so dass man da nicht ewig viel Zeit verliert…

19 Kommentare

Schreibe einen Kommentar