Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

Ehrenkodex – Iomedae

| 5 Kommentare

Cool..endlich mal was schwarz auf weiss gefunden zum Thema Ehrenkodex. Herr Paladin, lese und lerne er… :o)

Ehrenkodex für die Paladine von Iomedae

Der Paladin von Iomedae ist gerecht und stark. Seine Mission
ist Unrecht zu richten und das Übel an seiner Wurzel zu beseitigen.

Sie sind Ritter und leben für die Freude an einem rechtschaffenen
Kampf. Sie dienen anderen als leuchtendes Beispiel. Ihr Kodex verlangt, die
Schwachen und Unschuldigen zu schützen indem Sie die Ursachen ihrer Unterdrückung
beseitigen, anstatt nur die Symptome zu lindern.

Sie können nachgeben und sich aus einem Kampf zurückziehen,
wenn der Gegner deutlich überlegen ist. Wenn allerdings ihr Leben anderen die
Zeit zur Flucht erkaufen kann, so müssen sie ihres bereitwillig geben um die
anderen zu retten.

Ihre Grundsätze schließen folgendes ein:

  • Ich werde den Stellenwert meinesSchwertes lernen. Ohne mein Herz, um es zu
    führen, ist es wertlos – meine Stärke liegt nicht in meinem Schwert, sondern in
    meinem Herzen. Wenn ich mein Schwert verliere, habe ich nur ein Werkzeug verloren.
    Verrate ich mein Herz, bin ich gestorben.
  • Ich werde Glauben an die Erbin haben, Ihre
    Stärke durch meinen Körper kanalisieren. In ihrem Heer werde ich erstrahlen und
    Ihren Ruhm nicht durch niederes Verhalten trüben beflecken.
  • Ich bin als erster im Kampf und der letzte der
    ihn verlässt.
  • Ich werde mich nicht freien Willens gefangen
    nehmen lassen. Die unter meinem Kommando stehenden werde ich nicht ausliefern.
  • Ich werde einen Begleiter nie im Stich lassen, jedoch
    werde ich ein freiwilliges Opfer eines Begleiters respektieren.
  • Ich werde die Ehre meiner Gefährten verteidigen,
    sowohl im Geiste als auch im Handeln, und ich werde Glauben an sie haben.
  • Im Zweifelsfall werde ich versuchen meine Feinde
    zur Aufgabe zu zwingen, denn ich bin verantwortlich für Ihre Leben.
  • Ich werde eine Herausforderung von einem ebenbürtigen
    Gegner nie ablehnen. Würdigen Feinden erweise ich Respekt, anderen begegne ich
    mit Geringschätzung.
  • Ich werde den Tod der Unehre vorziehen.
  • Ich werde in meinen Handlungen gemäßigt und mich
    in meinem Verhalten angemessen sein. Ich werde mich bemühen, der Vollkommenheit
    von Iomedae nachzueifern.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar