Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

Delvehaven – danach – die letzten Tage

| 31 Kommentare

Hi Folks,

noch ein paar letzte Worte, bevor wir uns am Samstag wieder in die Schlacht begeben.

– Aberno: Arbeite bitte deinen Char auf die 7te Stufe aus. TP und Zauber machen wir dann am Tisch.
Du bist derzeit im alten Aroden Tempel einquartiert und hast über die Mitgliedern des Bundes auch jemanden gefunden, der sich für 5GM/Monat um die Pflege deiner Wohnung kümmern würde, incl. der lästigen Tätigkeiten wie einkaufen und dergleichen.
Für deine Aussage zu Claudius Fall bist du zu einem Termin geladen. Dieser findet in 4 Tagen statt. Details erfährst du allerdings nicht.
Der Besuch bei deiner Familie und die Teilnahme an anderen sozialen Ereignissen haben leider nicht so ganz geklappt. Es war einfach immer zu viel los.

– Akkarin: Arbeite bitte deinen Char auf die 7te Stufe aus. TP machen wir dann am Tisch.
Nach reichlichem Austausch mit Aberno (und vielleicht anderen) hast du das Angebot des Höllenritters ausgeschlagen und er ist bereits wieder auf dem Weg weitere Rekruten zu suchen. Er hat dir freigestellt Kontakt mit ihm aufzunehmen solltest du zu einem späteren Zeitpunkt deine Meinung ändern.
Die letzten Tage hast du dich mehrheitlich darum gekümmert die jüngeren Mitglieder des Bundes in Kampftechniken zu unterweisen und ihnen die Lehren von Iomedae nahezubringen. Die wenige Freizeit die dir bleibt verbringst du mit deiner Familie oder deinen Freunden.

– Alvtas: Mach dir schon mal Gedanken über Stufe 7. Ganz geschafft hast du es noch nicht, aber am WE sollte es gelingen.
Die Diskussion um das Artefakt führen wir am Tisch. Ist auf jeden Fall lustiger. das Aohl trägt meines Wissens Furax und nicht Sarix.
Bei deinen Untersuchung der Angestellten und Mitglieder des Hauses Mhartis konnstest du feststellen, dass sie alle geschwächt, etwas fahl und abgespannt wirken. Sie alle haben über Schlafstörungen geklagt. Vergiftungen oder Verletzungen hast du keine festgestellt und ihnen ein paar Mittel empfohlen um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen.
Auf der Regicona (die inseln in der Mitte) hast du die schwimmenden Märkte besucht und dir einen Überblick verschafft, wo welche Adelshäuser angesiedelt sind. Die großen Areale der Familien sind aber allesamt nicht zugänglich, bzw. der Zugang wird bewacht. Man kann es sich so vorstellen, dass sich einige wenige Familien je eine der Inseln teilen die mit Brücken verbunden sind. Die Wasserwege zwischen den Inseln werden von Hauseigenen Wachen patroulliert und es können klingenbewehrte Ketten ins Wasser gelassen werden um die Zugänge unpassierbar zu machen.

– Sarix: Mach dir schon mal Gedanken über Stufe 7. Ganz geschafft hast du es noch nicht, aber am WE sollte es gelingen, wenn du denn da bist.
Dein Kumpel Bongad verabschiedet sich von dir und verlässt die Stadt in Richtung Absalom. Er wünscht dir alles Gute auf deinem Weg. Alles was er dir vermitteln konnte, hat er getan. Dein Potential zu ergründen liegt nun bei dir allein.
Nachdem du dich so erfolgreich im Kampf gegen die Schatten erwiesen hast, erhältst du ein Schreiben, welches dir für die nächsten 4 Wochen die das patroullieren der Straßen bei Nacht genehmigt. Man teilt dir auch mit, dass die Dottari Leute wie dich gut gebrauchen könnten, solltest du einen geregelten Job suchen.

– Zirul: Die letzten Tage verbringst du damit deinen gestohlenen Sachen nachzuforschen und ein neues Tagebuch anzufangen. Da es kaum Spuren und Ansatzpunkte für deine Suche gibt, kommst du allerdings nicht sonderlich weit.

– Balger: Die Grübeleien ob du tatsächlich mit deiner Mutter die Stadt verlassen sollst, bereiten dir Kopfschmerzen die sich am besten mit Zwergenschnaps betäuben lassen. Vorübergehend bist du in einer Herberge etwas besserer Qualität einquartiert und ohne Job. Die Zeit in der du mal keine Kisten schleppen oder Dinge erschlagen musst ist sehr entspannend.

– Furax: Du hast dich von deinen Ausflügen in die Ruinenstadt erholt und genießt das Leben in deiner neuen Heimat.  Beim Würfelspiel und beim Messerwerfen machst du neue Bekanntschaften und suchst dir einen Anlaufpunkt um mit Informationen Geschäfte zu machen.

31 Kommentare

Schreibe einen Kommentar