Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

Gesinnungen im Kriegsgebiet

| 10 Kommentare

Hi Leute,
Cypa meinte, dass wir über folgendes mal in unserem Blog Diskutieren können:

Situation:
Eine Stadt steht kurz vor einer Belagerung/Angriff. Den Göttern sei dank konnte die Zivilbevölkerung fliehen, und die letzten Verbleibenden in der Stadt sind einige „Standardsoldaten“ (die  nichts Entscheiden wollen/können) und ihr Hauptmann sowie die Helden. Der Hauptmann wurde durch einen Assassine ausgeschaltet. Der Assasin wurde durch die Helden gestellt und mehr oder weniger sanft Verhört.

Nun kommt es zur Entscheidung:
Was würdet ihr mit dem Assassine machen; mit einem Assassine im Kriegsgebiet; in einer fast belagerten Stadt; ohne Rechtssprechung???

Was sagt euer Gewissen (Gesinnung) dazu?
Was würde/sollte ein Paladin machen?

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar