Erben der Drachenburg

Geschichten aus Golarion, Astani und Faerun

Todesfahrt

| 12 Kommentare

Um an seinen Arbeitsplatz und wieder nach Hause zu gelangen , musste ein Mann täglich über eine gefährliche kurvenreiche Bergstraße fahren. Da er die Strecke gut kannte, konnte er allerdings zügig und dennoch ohne Risiko fahren. Eines Tages wurde, als der Mann in seinem Büro saß, sein Auto aufgebrochen, und es wurden verschiedene Gegenstände gestohlen. Da der Wagen selber nicht beschädigt war, stieg der Mann ein und fuhr los. Er kam nie zu Hause an. Er fuhr unterwegs über eine Böschung und wurde getötet. Wieso?

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar